Weitere Publikationen (Auszug)

Auf die Einstellung und Bereitschaft kommt es an!
Wie digital sind die Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen?
Leist M, Bredendiek M, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2018; 87 (10): 64–67

+ PDF   4,0 MB  |  4 Seiten

Erfahrungsbericht zum IT-Sicherheitsgesetz.
Erstes Klinikum durchläuft Prüfung nach §8a BSIG
Skerka RH, Becker A, Plomann R
KU Gesundheitsmanagement. 2018; 87 (8): 65–67

+ PDF   3,8 MB  |  3 Seiten

IT-Sicherheitsgesetz – vom Risiko zur Maßnahme.
Identifikation der Top-Risiken und Definition angemessener Maßnahmen
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2018; 87 (1): 63–65

+ PDF   3,6 MB  |  3 Seiten

Die neue QM-Richtlinie für Krankenhäuser in Deutschland: Inhalte und Exkurs zu den möglichen Folgen der Nichtbeachtung (Teil 2)
Wucherpfennig UB, Becker A
Journal für Medizin- und Gesundheitsrecht. 2017; 2 (3): 174–182

+ PDF   188,8 KB  |  9 Seiten

Informationen für mehr Sicherheit.
Meldung von IT-Störungen an das BSI
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (11): 68–71

+ PDF   3,3 MB  |  4 Seiten

IT-Sicherheitsgesetz: Kontaktstelle mitteilen.
Auf Sicherheitsmeldungen des BSI reagieren und Sicherheitsvorfälle melden
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (9): 69–71

+ PDF   3,1 MB  |  3 Seiten

Prüfung zum IT-Sicherheitsgesetz.
Nachweis bis Juni 2019 – Durchfallen nicht eingeplant
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (7): 68–71

+ PDF   1,4 MB  |  4 Seiten

Die neue QM-Richtlinie für Krankenhäuser.
Ein Exkurs zu den möglichen Folgen der Nichtbeachtung (Teil 2)
Wucherpfennig UB, Becker A
das Krankenhaus. 2017; 109 (6): 466–474

+ PDF   358,7 KB  |  9 Seiten

Welche Schritte zu gehen sind.
Handlungsbedarf zur IT-Sicherheit für Krankenhäuser erkennbar
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (6): 61–63

+ PDF   1,9 MB  |  4 Seiten

(K)eine Aufgabe für die IT? Informationssicherheit und ISMS
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (5): 58–61

+ PDF   2,4 MB  |  4 Seiten

Gut ist nicht gut genug. Gelebtes Qualitätsmanagement in der Kardiologie.
Teil III: Morbiditäts- und Mortalitätskonferenz und Teamtraining
Perings C, Wickenbrock I, Weinand A, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (4): 64–66

+ PDF   2,6 MB  |  3 Seiten

Ein wichtiger Impuls. Auswirkungen des IT-Sicherheitsgesetzes auf Krankenhäuser
Skerka RH, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2017; 86 (1): 65–68

+ PDF   3,3 MB  |  4 Seiten

Abbildung der Sepsis in der ICD-10-GM: Neue Perspektiven für das
Qualitätsmanagement der Sepsis mit administrativen Routinedaten?
Thölen F, Becker A, Röhrig S
Interdisciplinary Contributions to Hospital Management: Medicine, Patient Safety and Economics. 02.07.2012 #002

+ PDF   654,5 KB  |  15 Seiten

Entwicklung eines klinischen Auditverfahrens in der vollstationären
psychiatrischen Versorgung
Federhen S, Becker A, Behr J
Pflegewissenschaft. 2012; 6: 349–360

+ PDF   131,6 KB  |  12 Seiten

Qualitätssicherung mit Routinedaten (QSR) im Pflegemanagement
Lenzen S, Becker A, Beck U
Pflegewissenschaft. 2012; 10: 542–547

+ PDF   173,9 KB  |  6 Seiten

Quality Assurance with Hospital Routine Data in General and Visceral Surgery:
Colon and Hernia Surgery
Mantke R, Becker A
Zentralbl Chir. 2013; 138 (2): 189–197.
http://dx.doi.org/10.1055/s-0031-1283774

Wer die älteren Patienten hat, ist der Dumme?
Beck U, Fastenmeier H, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2011; 80 (12): 17–20

+ PDF   2,1 MB  |  4 Seiten

Wettbewerb um Ärzte – Personalkennzahlen anders betrachtet!
Beck U, Becker A, Pfeuffer B
das Krankenhaus. 2011; 103 (8): 780–783

+ PDF   206,5 KB  |  4 Seiten

Zahlen und Sinn. Arbeiten mit Betriebsvergleichen und Benchmarking
Pfeuffer B, Beck U, Wrobel C, Becker A
KU Special Controlling. 2011; 3: 12–15

+ PDF   6,6 MB  |  4 Seiten

Drehkreuz für die Erstversorgung
Lenzen S, Becker A, Beck U
Management und Krankenhaus. 2010; 7: 6

+ PDF   200,2 KB  |  1 Seite

Personalkennzahlen sind mehrdimensional!
Frieling M, Beck U, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2010; 79 (1): 30–33

+ PDF   3,0 MB  |  4 Seiten

Qualitätsmanagement in der Transfusionsmedizin
Thölen F, Becker A, Aufenanger J, Beck U
das Krankenhaus. 2010; 102 (10): 937–941

+ PDF   132,6 KB  |  4 Seiten

Systematische Fallanalyse bei Patienten mit im Krankenhaus
erworbener Aspirationspneumonie
Federhen S, Lenzen S, Becker A, Beck U
Pflegewissenschaft. 2010; 7–8: 418–426

+ PDF   336,1 KB  |  9 Seiten

Finanzkennzahlen im offenen Haus-zu-Haus-Vergleich
Pfeuffer B, Tischmann P, Beck U, Becker A
das Krankenhaus. 2009; 101 (12): 1190–1193

+ PDF   72,8 KB  |  3 Seiten

Konvergenz und kein Ende?
Beck U, Becker A, Pfeuffer B, Weinand A
KU Gesundheitsmanagement. 2009; 78 (4): 59–61

+ PDF   1,4 MB  |  3 Seiten

Benchmarking im Krankenhaus – ein Praxisbeispiel
Pfeuffer B, Beck U, Becker A
krankenhaus umschau, 2008; 77 (1): 48–50

+ PDF   427,2 KB  |  3 Seiten

CMI-Einbruch im Jahr 2008 – Analyse versus Aktionismus
Frieling M, Beck U, Becker A, Pfeuffer B
das Krankenhaus, 2008; 100 (7): 700–704

+ PDF   95,7 KB  |  4 Seiten

Ist der alte Patient ein »Budgetkiller«?
Beck U, Becker A, Frieling M, Pfeuffer B
das Krankenhaus. 2008; 100 (3): 216–220

+ PDF   303,4 KB  |  5 Seiten

Leere Kassen? Forderungsmanagement optimieren!
Pfeuffer B, Beck U, Becker A
KU Gesundheitsmanagement. 2008; 77 (8): 55–58

+ PDF   2,2 MB  |  4 Seiten

Personalkennzahlen als Instrument der Unternehmenssteuerung
Frieling M, Beck U, Becker A
das Krankenhaus. 2008; 100 (1): 45–49

+ PDF   424,5 KB  |  5 Seiten

Personalbedarfsermittlung im Krankenhaus – orientiert an Leistungen oder Erlösen?
Beck U, Becker A
das Krankenhaus. 2007; 99 (9): 850–855

+ PDF   153,4 KB  |  6 Seiten

Budgetverhandlungen – wurde an alles gedacht?
Pfeuffer B, Broß I, Balmann B, Frieling M, Beck U, Becker A
das Krankenhaus. 2006; 98 (6): 496–502

+ PDF   362,4 KB  |  7 Seiten

DRG-Kalkulation und Benchmarking
Beck U, Becker A, Pfeuffer B
KU Special Controlling. 2006; 35 (4): 14–16

+ PDF   476,2 KB  |  3 Seiten